Sedus-sejoy_German-Design-Award-Winner

Technikpionier und Büromöbelexperte: SEDUS

Wenn Ihnen bei dem Markennamen SEDUS zuerst das Stichwort „Bürostuhl“ einfällt, dann liegen bzw. sitzen Sie völlig richtig. In der Tat begann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens im Jahr 1871 mit einem Stuhl: dem Bugholz-Vierfuß aus gebogenem Buchenholz. Albert Stoll I. (1836–1897) gründete gemeinsam mit Max Klock in Waldshut die Stuhlfabrik „Stoll & Klock“. 1925 brachte die Firma den ersten gefederten Drehstuhl auf den Markt. Schon damals befand sich die Arbeitswelt in einem radikalen Wandel. Es war das erste Mal, dass viele Menschen lange Zeit sitzend arbeiteten. SEDUS hat darauf reagiert. Heute ist die SEDUS Stoll AG ein international erfolgreicher Komplettanbieter für Büroeinrichtungen und Arbeitsplatzkonzepte mit Partnern in 74 Ländern.

Von Anfang an arbeiten wir bei BÜROPLAN mit diesem Hersteller und Lösungsanbieter eng zusammen. Immer mit hervorragenden Ergebnissen für unsere Kunden. SEDUS hat über seine lange Firmengeschichte hinweg nicht nur das Thema „Bürostuhl“ in allen Facetten vorangetrieben, sondern liefert auch Lösungen für das „Büro der Zukunft“. Mit flexiblen und intelligenten Einrichtungen schafft der Hersteller ein perfektes Umfeld für Konzentration, Kommunikation, Zusammenarbeit und Entspannung. Durch die konstante Analyse von Arbeitsabläufen und -methoden, das Verständnis für die Ziele seiner Kunden und langfristig nutzbare Produkte setzt das Unternehmen weltweit Standards.

Zu den beliebtesten und bekanntesten Produkten von SEDUS Stoll gehören Premium-Bürostühle und Sessel. Klassiker, die sich Businessleute merken sollten. Ein gutes Beispiel aus 2012: In Kooperation mit der TU München entwickelte SEDUS ein neues kinematisches Sitzkonzept für den Drehstuhl swing up. Das Ergebnis: Gesünder sitzen durch mehr Beweglichkeit. Der Stuhl passt sich dem Menschen an und nicht umgekehrt. Ein Konzept, das sehr aktuell ist.
Aber auch andere Bürostühle und Chefsessel haben Kultstatus: SEDUS crossline, SEDUS black dot und SEDUS netwin. Bei SEDUS quarterback, SEDUS open mind oder open up ist der Name Programm. Neu sind die Linien SEDUS se:joy und SEDUS se:line. Bei Schreibtischen sind SEDUS brainstorm und SEDUS temptation ausgesprochen beliebt. Zur Produktfamilie zählen weiterhin Lounge-Möbel, Container, Raumteiler und Büroschränke.

Als Kenner des Büroeinrichtungsmarktes beobachten wir, dass SEDUS-Produkte Jahr für Jahr flexibler, produktiver und effizienter werden. Sie tragen tatsächlich zu mehr Wirtschaftlichkeit und Arbeitszufriedenheit bei. Tolles Design, hohe Funktionalität und Innovationsdrang sind die Eckpfeiler dieser Firma.

Und noch zwei Fakten, die diese Marke sehr sympathisch machen: Erstens – bereits seit den 50er-Jahren hält SEDUS eine ökologische Vorreiterrolle in der europäischen Möbelbranche. Mit zahlreichen Auszeichnungen für Manager über das Öko-Audit 1993 bis hin zur EMAS-III-Zertifizierung 2010 als weltweit erster Büromöbelhersteller. Zweitens – von der Gründung 1871 bis heute sind alle SEDUS-Produkte „Made in Germany“, das Headquarter ist nach wie vor in Waldshut. Die Geschäftsführung hat nie einen Anlass dafür gesehen, die Produktion ins Ausland zu verlagern.

Und zum Schluss noch ein Blick nach vorne: Für Oktober 2018 hat SEDUS zwei Neuheiten angekündigt. Drehstühle, die technisch bisher nicht darstellbar waren. Die Designer und Ingenieure bei SEDUS STOLL haben wohl mit Hightech-Materialen und neuen Verfahren wieder Meisterstücke geschaffen. Wir bleiben am Ball. Sie können sicher sein, dass wir Sie über diese neuen SEDUS-Produkte informieren, die Sie bei uns gleich nach Markteinführung bestellen können.

SEDUS gibt es bei

BÜROPLAN Stefan Wendel GmbH & Co. KG
Offenbacher Landstraße 410
60599 Frankfurt

Tel.: +49 69 – 69 76 76 0
Fax: +49 69 – 69 76 76 22